Tierische News Detail

Ich bin gar nicht da!

Seepferdchen haben ein nur kleines Maul und ihre Beutetiere sind winzig. 

Wie gelingt es Ihnen also so nah an sie heranzukommen, dass sie sie fangen und fressen können - ohne dass die Beute ihren Räuber bemerkt und sinnvollerweise flüchtet? Des Rätsels Lösung ist die Schnauzenform des Seepferdchens - und ein wenig Physik. Das Seepferdchen ist nämlich so gebaut, dass an seinem Maul eine Zone ohne Strömungswirbel des es umgebenden Wassers entsteht. Gerät ein Planktontierchen in diese ruhige Wasserzone hat es keinen Chance wahrzunehmen, dass unmittelbar neben ihm der sichere Tod lauert - und fangsicher zuschlagen wird.

© JonMilnes - Fotolia.com

© JonMilnes - Fotolia.com