Tierische News Detail

Feuerwerkskörper können Heimtiere ängstigen

Wenn Sylvesterböller krachen:

Bei Knallergefahr nehmen Sie Hunde oder Katzen nicht mit ins Freie - und schon gar nicht angeleint, was mögliche Panikattacken der Vierbeiner verstärken würde. Auch sollten Hundebesitzer ihre Tiere bei deren Anzeichen von Angst während eines Feuerwerks nicht trösten, weil das ihre Angst verstärkt. Vielmehr sollten sie sich souverän geben, um dem Tier das Gefühl von Sicherheit zu vermitteln. Tipps, wie dem Hund Ohrenschutz zu geben (schon gar nicht Ohrenstöpsel), sind irreführend. Sie bekämpfen lediglich Symptome und sind obendrein für den Hund unangenehm bis sogar Ohren gefährdend. Beruhigungsmittel gibt man Hunden und Katzen nur im wirklichen Notfall und immer nur unter Hinzuziehung eines Tierarztes.

Nicht vergessen: Böllern Sie nicht in der freien Natur, dem wären Wildtiere schutzlos ausgeliefert!

© sp4764 - fotolia.com

© sagaflor AG  2019

Diese Webseite verwendet Cookies.
Wir verwenden Cookies, um Inhalte und Anzeigen zu personalisieren, Funktionen für soziale Medien anbieten zu können und die Zugriffe auf unsere Website zu analysieren. Außerdem geben wir Informationen zu Ihrer Verwendung unserer Website an unsere Partner für soziale Medien, Werbung und Analysen weiter. Unsere Partner führen diese Informationen möglicherweise mit weiteren Daten zusammen, die Sie ihnen bereitgestellt haben oder die sie im Rahmen Ihrer Nutzung der Dienste gesammelt haben. Sie geben Einwilligung zu unseren Cookies, wenn Sie unsere Webseite weiterhin nutzen.

Datenschutz
OK